Armin Schenk

Ich - Armin Schenk - kam 1961 in Wolfen zur Welt. Achtzehn Jahre später, 1979, beendete ich meine schulische Ausbildung an der Erweiterten Oberschule in Bitterfeld mit dem Abitur. Anschließend leistete ich bis 1981 den Grundwehrdienst. Danach nahm ich eine Tätigkeit in der Wolfener Filmfabrik auf und begann zeitgleich an der Abendschule eine Lehre zum Elektromonteur, die ich im Jahr 1983 erfolgreich abschloss. Im gleichen Jahr begann ich ein Studium der Elektrotechnik an der Technischen Hochschule Leipzig, welches ich 1987 als Diplomingenieur für Elektroenergieanlagen beendete. Danach kehrte ich in die Filmfabrik zurück und arbeitete als Instandhaltungsingenieur.

1991 wechselte ich in die Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Bitterfeld mbH. 2004 wurde ich hier Prokurist und 2006 zum Geschäftsführer berufen. Die Gesellschaft firmiert seit der Kreisreform im Jahr 2007 als Entwicklungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft Anhalt-Bitterfeld mbH (EWG).

1987 schloss ich mit meiner Frau Ines den Bund fürs Leben. Wir haben zwei erwachsene Kinder und leben seit 27 Jahren in Thalheim.

Ich bin Mitglied der evangelischen Kirche.

Einschulung im Jahr 1967
mein Hobby in der Jugendzeit – „Schallplattenunterhalter“
mit Ehefrau Ines im Jahr 2007 an der Ostsee
so schön ist unsere Stadt Bitterfeld-Wolfen