Armin Schenk

Seit 1990 bin ich im Ehrenamt bei mehreren Projekten und Vereinen aktiv, da ich der Überzeugung bin, dass nur das Mittun vieler Bürgerinnen und Bürger das soziokulturelle Leben der Stadt, den Sport und die Bildung voranbringen kann. Hier bringe ich mich aktiv ein. So bin ich seit 2003 Vorsitzender des Thalheimer Heimatverein e.V. Bei unseren Weihnachtstreffs, Sommerfesten und anderen Höhepunkten freue ich mich, dass diese auch zunehmend von Einwohnern aus Wolfen, Bitterfeld, Bobbau, Holzweißig und Greppin besucht werden.

Seit 1991 gehöre ich dem einzigen Karnevalverein der Stadt, dem Faschingsklub Thalheim e.V., an und moderiere seit Anbeginn dessen Veranstaltungen und Auftritte; dies mittlerweile in mehreren Ortschaften von Bitterfeld-Wolfen.

Seit der Gründung der Stiftung „Zukunftssicherung Standort Thalheim“ bin ich Mitglied im Stiftungsvorstand. Die Stiftung unterstützt kulturelle, sportliche und Bildungsinitiativen in der Stadt.

Mit meinem Engagement als Turnpate für den SG Chemie Bitterfeld e.V., als Pate für den Esel Max im Bitterfelder Tiergehege und als Mitglied im Campusverein Wolfen e.V., der sich der Entwicklung der Bildungslandschaft in der ganzen Stadt verschrieben hat, setze ich mich auch über Thalheim hinaus in der Region ein.

einer meiner Lieblingsplätze in der Stadt, der Bitterfelder Bogen
in Bobbau
in Greppin
in Holzweißg
in Rödgen
in Thalheim
in Wolfen
in Wolfen-Nord